Donnerstag, 31. Dezember 2015

Jahresrückblick

Nebenberufliche Selbständigkeit


Im Juni hatte ich die Idee einen Blog zu starten, um meine Nähleidenschaft zu organisieren. Dann kam der kleine Shop dazu und da ich ein sehr korrekter Mensch bin, habe ich natürlich ein Gewerbe angemeldet. Für 33 Euro hat nun alles seine Ordnung, dachte ich!

Der Gemeindemitarbeiter hat mich noch darauf hingewiesen, dass ich Post vom Finanzamt und der IHK erhalten würde, die Pflichtmitgliedschaft bei der IHK sei aber für Kleingewerbe beitragsfrei.

Dann nach dem Sommerurlaub hatte ich die Unterlagen in der Post, aber nicht von der IHK sondern von der Handwerkskammer und dem Finanzamt. Nach einigen Recherchen im Internet und einem Telefonat mit der wirklich netten Dame vom Finanzamt hatte ich alle Fragebögen und Anträge ausgefüllt.

Dann kam die Überraschnung! Ein Gebührenbescheid der Handwerkskammer über 130 Euro für den Eintrag in die Handwerksrolle bzw. in das Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke und handwerksähnlichen Gewerbe.

Nach einem Telefonat mit der Handwerkskammer war klar, der Bescheid gilt auch für Kleingewerbe! Und zusätzlich zu den einmaligen Kosten kommt noch der järhliche Beitrag in Höhe von 89,50 für das 2. und 3. Jahr und ab dem 4. Jahr dann das Doppelte. Auf meinen Hinweis, dass mein Gewinn für den Verkauf von selbstgenähten Kleinteilen voraussichtlich nicht die Beitragshöhe der Handwerkskammer erreicht, wurde ich auf einen Härtefall-Antrag verwiesen. Die Entscheidungskriterien für diesen Antrag wurden mir aber nicht genannt.

Auf den Hinweis des Gleichstellungsgrundsatzes mit der IHK erhielt ich die Antwort, dass die IHK mehr Mitglieder hat und daher auf den Beitrag für Kleingewerbe verzichten kann. Na super!

Ich habe dann bei der Gemeinde angerufen, um mein Gewerbe wieder abzumelden und den Mitarbeiter zu informieren. Dieser ist aus allen Wolken gefallen, so etwas hatte er noch nicht gehört.

Ich meine, ich nähe ja nicht für die Handwerkskammer, also habe ich den Antrag wieder zurückgezogen.

Die Wende:
Der Gemeindemitarbeiter hat sich mit der IHK in Verbindungs gesetzt und die wiederum mit der Handwerkskammer. Künftig soll die Fertigung von Kleinteilen der IHK zugeordnet werden und nicht der Handwerkskammer. Für mich bedeutete das, ich kann mein Kleingewerbe weiterführen und bin beitragsfrei Mitglied in der IHK.

Ende gut, alles gut!

Nachdem nun alles geregelt war konnte ich mich auch um einen Platz auf dem hiesigen Weihnachtsmarkt bewerben und erhielt eine Zusage. Freude!

Dann kam die Zeit der Weihnachtsmarktvorbereitung und die Veröffentlichung von meinen genähten Sachen im Blog. Zu einer Veröffentlichung erhielt ich eine Redaktionsanfrage und habe mich darüber natürlich megamäßig gefreut! Mein persönliches Blog-Highlight! Mehr dazu im Laufe des nächsten Jahres!

Ich habe schon jede Menge Ideen für das nächste Jahr im Kopf und freue mich darauf loszulegen. Leider ist meine liebe alte Nähmaschine in den Streik getreten.

Aber ich habe ja schon länger mit der Pfaff Ambition 1.0 geliebäugelt und jetzt war also der Zeitpunkt gekommen die "Alte" in den Ruhestand zu entlassen.

Die "Neue" ist auch shon da! Jetzt steht einem kreativen Start in das Jahr 2016 nichts mehr im Weg!




Getestet habe ich natürlich auch schon und bin ganz hin und weg. Für mich ist das Nähen mit dieser Maschine eine andere Galaxy, einfach super duper!





Allen einen Guten Rutsch ins Jahr 2016 und Prosit Neujahr!




Kommentare:

  1. Liebe Silke,
    Hey da hast du ja richtig was erlebt.
    Glückwunsch zur Gewerbeanmeldung! Deine neue Pfaff Ambition 1.0 gefällt mir auch sehr gut, schöne Stiche! :-)

    Ich wünsche dir ein wunderschönes, gesegnetes neues Jahr 2016!
    Gehab dich wohl!

    Liebste Grüße aus Heidelberg,
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt Annette und ich bin froh, dass alles geklappt hat.

      Mit der Ambition soll das Freihandsticken auch sehr gut gehen, werde es nächste Woche gleich testen und dann bin ich irgendwann bestimmt auch mal bei deiner Linkparty dabei :-)

      Herzliche Grüße,
      Silke

      Löschen
  2. Liebe Silke,

    wie aufregend das alles ist! Und für mich auch sehr interessant, da ich auch ein Kleingewerbe anmelden möchte... vor dem ganzen Papierkram graust es mir nämlich schon ;).
    Und deine Nähmaschine, wie großartig ist die denn?? Irgendwann, da hab ich auch mal sowas tolles neues herausragendes... ;).

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      freut mich, wenn dir der Post eine kleine Hilfestellung für die Gewerbeanmeldung geben konnte und das mit dem Papierkram schaffst du schon.
      Die Nähmaschine ist wirklich klasse, habe zwar bisher nur "experimentiert" und dringende Ausbesserungsarbeiten gemacht, aber ich bin ganz begeistert. Sie hat einen Overlock-Stich, der macht die Steppnaht und nebenbei wird gleich versäubert, genial! Freue mich schon richtig auf das erste Nähprojekt. Denn meine alte Privileg hat schon beim Umschalten in den Zickzackstich in letzter Zeit richtig Ärger gemacht.

      Herzliche Grüße,
      Silke

      Löschen

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast einen Kommentar zu schreiben.
Ich freue mich riesig darüber!