Mittwoch, 23. März 2016

Endlich wieder Nähkurs III

Ich nähe ja sehr gerne Kissen in den verschiedensten Formen und dazu gehört dann jedesmal auch mindestens eine "Handnaht" zum Schließen der Wendeöffnung.

Wie näht man diese Öffnung mit der Hand wieder zu? Der Stich heißt offiziell Überwendlingstich, ist aber auch als Zauberstich, Matratzenstich, Leiterstich oder unsichtbare Naht bekannt.
Eine sehr schöne Anleitung hierzu findet ihr bei Zierstoffe.de im Nähkurs.




Und ein Tipp von Adelheid:
Für die Matratzennaht einen doppelten Faden verwenden, damit die Naht der Beanspruchung ohne Probleme Stand hält!

Kommentare:

  1. Guter Tipp mit dem doppelten Faden! Danke :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal sind es wirklich nur Kleinigkeiten.

      Löschen
  2. Zahnseide ist auch ein tolles "Nähmaterial" ;)
    Die reißt deffinitiv nicht ;)

    Liebe Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast einen Kommentar zu schreiben.
Ich freue mich riesig darüber!