Montag, 2. Mai 2016

Ein Zuhause für Wolfi


Am Freitag kam mein Sohn mit dem Klassentier "Wolfi" nach Hause. Er begrüßte mich mit den Worten: "Mama, Wolfi hat von meinen Klassenkameraden ein Halstuch und ein Loom-Armband bekommen. Wir müssen ihm auch etwas machen!"

Da fiel mir gleich der Baumwollstoff mit Wolfdruck ein, den ich schon vor längerer Zeit - in weiser Voraussicht ;-) - gekauft hatte. Kurz überlegt und meinem Sohn vorgeschlagen ein "Zuhause" für Wolfi zu nähen. Wahlweise als Transportmittel oder Schlafsack zu nutzen. Er war hellauf begeistert und gleich am Freitagabend habe ich daraus einen kleinen Turnbeutel genäht.

Das ist der Beweis wie sinnvoll es ist, immer einen gewissen Stoffvorrat zu Hause zu haben ;-)

Und beim Zuschneiden wußte ich dann auch gleich, was ich mit dem restlichen Stoff nähen werde. Mein Sohn bekommt einen Leseknochen!









Und wenn das Kind glücklich ist, dann freut sich die Mama!





Kommentare:

  1. Das ist eine tolle Idee und der Stoff ist wunderschön! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ingrid, Wolfi hängt jetzt im Klassenzimmer am Schrank und schaut dem Unterricht zu.

      Herzliche Grüße,
      Silke

      Löschen
  2. Toll...wie doch Mütter in weiser Vorausschau immer genau das Richtige im Stoffschrank haben... ;-)
    Cool das "Wolfizuhause"!
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mamas eben ..., da bleibt das eigene Nähprojekt auch schon mal länger liegen ;-)

      Herzliche Grüße,
      Silke

      Löschen

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast einen Kommentar zu schreiben.
Ich freue mich riesig darüber!